ÜBER UNS

FAQs

Das Interesse ist da, aber es gibt noch Fragen, die Sie oder dich bewegen? Gut. Dann lohnt sich ein Blick auf häufig gestellte Fragen und unsere Antworten darauf. Vielleicht hilft das schon vor dem ersten Telefonat und persönlichen Kennenlernen weiter. Ob Fragen zum heimischen Üben, zur Probezeit oder zu Leihinstrumenten – wir sorgen vorab für mehr Klarheit zu den Rahmenbedingungen.

Wie kann ich die Musikschule persönlich erreichen?

Wer uns keine E-Mail unter kontakt@musikschule-karin-klose.de schreiben möchte, erreicht uns von montags bis freitags in der Zeit zwischen 10 und 12 Uhr telefonisch unter (0 40) 74 07 54 85. Wenn Sie uns eine E-Mail schreiben oder eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, melden wir uns so schnell wie möglich bei Ihnen für ein persönliches Gespräch.

Ich möchte Unterricht für mich oder mein Kind. Was muss ich tun?

Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf: Wir sind telefonisch persönlich erreichbar von montags bis freitags zwischen 10 und 12 Uhr. Außerhalb der telefonischen Sprechzeiten können Sie uns gerne eine Nachricht hinterlassen, wir rufen Sie dann zurück. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir senden Ihnen gerne auf Wunsch Infomaterial per E-Mail zu.

Wie alt sollte mein Kind sein, um mit dem Instrumental- und Gesangsunterricht zu beginnen?

Erfahrungsgemäß ist der Beginn sinnvoll, wenn das Schulalter erreicht ist. Aber jedes Kind ist anders! In manchen Fällen kann man bereits ab fünf Jahren anfangen. Ob die nötige Reife für den Unterricht vorhanden ist, stellten wir schnell fest. Das persönliche Gespräch und ein Probemonat bringen hier Klarheit.

Die Musikalische Früherziehung hingegen kann bereits im Alter von drei bis vier Jahren beginnen.

Welche Instrumente kann man lernen?

Wir haben momentan 15 verschiedene Musikinstrumente sowie Musiktheorie und Gesangsunterricht im Angebot. Wenn Ihr Wunschinstrument nicht dabei ist, sprechen Sie uns an und wir vermitteln Sie weiter.

Welches Instrument ist für mich oder mein Kind das richtige?

Wenn Ihr Kind am Musizieren interessiert ist, aber noch nicht genau weiß, welches Instrument es spielen möchte, dann ist unser Kursus „Instrumentenkarussell“ genau richtig. Wir bieten im Instrumentenkarussell für Kinder ab 5 Jahren die Möglichkeit, verschiedene Instrumente kennenzulernen und auszuprobieren, z. B. Blockflöte, Klavier, Geige, Gitarre oder Schlagzeug.

Erwachsene haben auch die Möglichkeit, im Einzelunterricht während eines Probemonats verschiedene Instrumente auszuprobieren. Oft hilft ein persönliches Beratungsgespräch bei der Instrumentenwahl weiter. Bei der Zusammenstellung eines individuellen Plans für die ersten vier Unterrichtseinheiten können wir selbstverständlich Ihre persönlichen Vorlieben und Wünsche berücksichtigen.

Wie oft und wie lange sollte mein Kind zu Hause üben?

Kurze Antwort: Lieber öfter und dafür kürzer, also lieber jeden Tag 15 Minuten als einmal in der Woche drei Stunden lang. Zu Beginn genügen bei 6-Jährigen fünf bis zehn Minuten pro Tag. Fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler sollten ca. 30 Minuten pro Tag üben – und natürlich immer, wenn man Lust hat!

Wie können wir als Eltern beim Üben helfen?

Loben Sie Ihr Kind, ermuntern Sie es zum Üben und Vorspielen. Motivierende Sätze wie „Ich möchte das Lied gerne noch einmal hören. Es hat so schön geklungen!“ zeigen Ihr Interesse am Spiel Ihres Kindes und ermuntern das Kind, Passagen zu wiederholen, ohne dabei Druck zu empfinden.

Kann ich im Erwachsenenalter noch ein Instrument lernen?

Ja, auf jeden Fall! Erfüllen Sie sich einen alten Kindheitstraum und erlernen Sie mit unserer Hilfe endlich Ihr Wunschinstrument. Sie gewinnen damit mehr, als Sie vielleicht denken: Musizieren hält Gehirn und Psyche jung, es entspannt und Sie entwickeln damit Ihre Kreativität. Der Anteil der Erwachsenen in unserer Schülerschaft nimmt zu unserer Freude immer weiter zu. Ob Sie ein altes Hobby reaktivieren oder ein neues Hobby finden möchten – in unserer Musikschule haben Sie die Gelegenheit, es unter fachkundiger Anleitung weiterzuentwickeln.

Wo findet der Unterricht statt?

Der Musikunterricht findet in unseren Räumlichkeiten in Blankenese (Elbchaussee/ Mühlenberger Weg) und Nienstedten (Kanzleistr. 8) statt, oder in den Räumlichkeiten der Gorch- Fock- Schule, des Gymnasiums Blankenese oder der Schule Schulkamp. Teilweise wird auch in der Schmilinsky Stiftung unterrichtet. Mehr zu unseren Standorten finden Sie hier.

Wann findet der Unterricht statt?

Der Unterricht findet überwiegend nachmittags und abends statt, für Erwachsene/Senioren teilweise auch vormittags. In den Hamburger Schulferien sowie an gesetzlichen Feiertagen findet kein Unterricht statt.

Wie lange dauert der Unterricht und welche Unterrichtsform ist für mich oder mein Kind die richtige?

Wir bieten sowohl Einzelunterricht als auch Kleingruppen- bzw. Paarunterricht. Die Unterrichtsdauer beträgt 30, 45 oder 60 Minuten. Für den Anfang empfiehlt sich der 30-minütige Einzelunterricht, damit sich Schülerin/Schüler und Lehrkraft kennenlernen und individuelle Bedürfnisse berücksichtigt werden können. Diese intensive Einzelarbeit führt zu schnelleren Erfolgserlebnissen und motiviert, dabei zu bleiben.

Mit dem Paarunterricht haben wir gute Erfahrungen gemacht, wenn Freunde, Geschwister oder Eltern mitmachen wollen. Das gemeinsame Musizieren mit einem Freund oder einer Freundin kann der gegenseitigen Motivation dienen. Dazu sollten die Kinder ungefähr das gleiche Alter haben. Doch eines gilt es dabei zu berücksichtigen: Die Fortschritte können sehr unterschiedlich sein. Wenn die gegenseitige Motivation in einen Wettbewerb übergeht, verlieren die Kinder oft die Lust am Musizieren.

Was kostet der Unterricht?

Eine Preisübersicht finden Sie hier.

Wie kann ich die Unterrichtsgebühr bezahlen?

Die Unterrichtsgebühr ziehen wir zum 10. Tag eines Kalendermonats per SEPA-Lastschrift ein. Dauerauftrag und Barzahlung sind nicht möglich.

Warum zahlt man auch während der Ferien eine Unterrichtsgebühr?

Die Unterrichtsgebühr versteht sich als Jahresgebühr. Wir rechnen aus, wie viele Unterrichtseinheiten pro Jahr stattfinden werden. Die Summe aller Unterrichtseinheiten wird durch 12 geteilt und ergibt so die monatliche Unterrichtsgebühr. Dieser Betrag wird jeden Monat von Ihrem Konto abgebucht. Der Einzug läuft während der Ferien weiter, um administrativen Aufwand zu sparen und die Abrechnung zu erleichtern.

Sind flexible Termine möglich?

Flexible Termine sind nur bei gesondert vereinbarten Einzelstunden möglich. Diese können in Form einer 5er- oder 10er- Karte erworben und individuell an festen Unterrichtstagen genommen werden. Vereinbarte Termine können nur in Ausnahmefällen verschoben werden. Eine Preisübersicht finden Sie hier.

Ist die Musikschule Karin Klose staatlich anerkannt?

Ja! Unsere Musikschule besitzt eine unbefristete Umsatzsteuerbefreiung, die uns die Kulturbehörde der Hansestadt Hamburg erteilt hat. Wir erfüllen die entsprechenden Kriterien, auf einen musikalischen Beruf oder auf eine Aufnahmeprüfung vorzubereiten.

Über welche Qualifikationen verfügen Ihre Lehrkräfte?

Sämtliche Lehrkräfte unserer Musikschule sind vollständig ausgebildete Musikerinnen und Musiker. Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium oder eine abgeschlossene Ausbildung sowie langjährige Unterrichts- und Bühnenerfahrung.

Gibt es Auftrittsmöglichkeiten für die Schüler Ihrer Musikschule?

Ja! Zwei Mal jährlich organisieren wir große Schülerkonzerte: das Sommer- und das Weihnachtskonzert in der Gorch-Fock-Schule. Wir veranstalten außerdem regelmäßig Klassenvorspiele sowie kleinere Schülervorspiele. Auftritte beim Straßenfest Blankenese, bei den Senioren in der Schmilinsky Stiftung oder im Café Riva in Blankenese gehören ebenfalls dazu.

Gibt es Rabatte für den Unterricht?

Ja! Es gibt bei uns verschiedene Rabatte. Ab der zweiten Anmeldung für Geschwisterkinder gewähren wir einen Rabatt von 10 %. Außerdem gibt es eine Mehrfachermäßigung: Wenn eine Schülerin oder ein Schüler mehrere Fächer belegt, gewährt die Musikschule ab dem zweiten Fach ebenfalls 10 % Rabatt auf die Unterrichtsgebühr. Einen Familienrabatt in Höhe von 10 % gibt es ab der zweiten Anmeldung, wenn mehrere Mitglieder einer Familie (Kind und/oder Erwachsene) am Unterricht der Musikschule teilnehmen

Muss ich ein eigenes Instrument zum Unterricht mitbringen?

Große Instrumente wie Klavier, E-Piano, Schlagzeug oder Verstärker sind vorhanden. Kleinere Instrumente wie Gitarre, Streich- oder Blasinstrument müssen zu jeder Unterrichtsstunde von der Schülerin oder dem Schüler mitgebracht werden.

Muss ich gleich ein Instrument kaufen oder kann ich es an der Musikschule ausleihen?

Aus dem vorhandenen Bestand kann ein Instrument gegen Gebühr ausgeliehen werden. Dazu gehören alle mitwachsenden Instrumente (Gitarren, Violinen, Celli) sowie verschiedene Blasinstrumente (Klarinetten, Querflöten, Saxophone). Vor der Anschaffung eines eigenen Instruments beraten wir gerne und empfehlen entsprechende Fachgeschäfte, wo neben dem Kauf auch Mietkauf oder Ausleihe möglich sind. Unsere Leihinstrumente finden Sie hier.

Gibt es Gutscheine?

Ja. Sie können bei uns Gutscheine für 1 bis 8 Unterrichtseinheiten, jeweils als Einzelunterricht à 30 oder à 45 Min., erwerben. Die Details hierfür entnehmen Sie bitte hier.

Welche Form hat der Unterrichtsvertrag und wann kann ich ihn kündigen?

Der Vertrag läuft auf unbestimmte Zeit und kann mit einer Frist von sechs Wochen jeweils zum 30. April, 31. August oder 31. Dezember eines Jahres gekündigt werden. Die Kündigung kann in Textform (z.B. per E-Mail) erfolgen, nicht jedoch mündlich.

Innerhalb der Probezeit (die ersten vier Termine) können Sie den Vertrag jederzeit fristlos kündigen.

Muss ich das Instrumentenkarussell kündigen oder wird der Vertrag automatisch beendet?

Unsere Instrumentenkarussell-Kurse haben einen festen Lehrplan und dauern vier Monate, daher endet der Kurs nach dieser Zeit automatisch. Eine gesonderte Kündigung ist nicht nötig. Diese Regelung wird im Unterrichtsvertrag unter „Besondere Vereinbarungen“ festgelegt.

Was passiert, wenn ich nicht am Unterricht teilnehmen kann?

Vom Schüler nicht wahrgenommene Termine bleiben entgeltpflichtig. Es besteht kein Anspruch auf Nachholung oder Verlegung des von der Schülerin oder dem Schüler versäumten Unterrichtstermins.

Was passiert bei Unterrichtsausfall durch Lehrkräfte?

In diesem Fall wird eine Vertretung von der Musikschule gestellt. Sollte dies nicht möglich sein, kann die Stunde nachgeholt oder die entsprechende Unterrichtsgebühr nach vorheriger Absprache mit der Musikschule erstattet werden.

Wie kann ich meinen Unterrichtstermin ändern?

Wenn sich Termine in der Schule, im Beruf oder im Sportverein mit den Unterrichtsstunden unserer Musikschule überschneiden, kann Ihre Lehrkraft freie Termine zum Wechseln anbieten bzw. einen Schülertausch organisieren. Setzen Sie sich bitte in diesem Fall sofort mit Ihrer zuständigen Lehrkraft in Verbindung. Sollte ein Wechsel nicht möglich sein, bieten wir Ihnen alternative Termine bei einer anderen Lehrkraft an.

Unterrichten Sie auch bei den Schülern zu Hause?

Ja, das ist grundsätzlich möglich. In diesem Fall berechnen wir zusätzlich zur Unterrichtsgebühr ein Wegegeld.

Ist ein Lehrer- oder Fächerwechsel möglich?

Ja. Sprechen Sie uns gerne an. Wir versuchen, Ihren Wünschen schnellstmöglich nachzukommen. Zum Kontakt

Bieten Sie auch musikalische Begleitung für Veranstaltungen?

Ja. Wir vermitteln gerne unsere Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte für Auftritte bei Veranstaltungen. Sprechen Sie uns gerne an. Zum Kontakt

Kontakt

Mo. – Fr.
von 10.00 bis 12.00 Uhr

(0 40) 74 07 54 85

Bitte beachten Sie unsere telefonischen Sprechzeiten.

News Anmeldung FAQs